„ORF III Kulturdienstag“: „Erbe Österreich“-Tripel u. a. mit Dokupremiere „Habsburgs verkaufte Töchter“

Außerdem: „Wien – Stadt der Liebe“, „Österreichische Wahrzeichen – Geschichten rund ums Riesenrad“ und „erLesen“ u. a. mit Michael Köhlmeier

Wien (OTS) – Am „ORF III Kulturdienstag“, dem 7. Jänner 2020, steht im Hauptabend die „Erbe Österreich“-Dokupremiere „Habsburgs verkaufte Töchter“ (20.15 Uhr) auf dem Programm. Die habsburgische Heiratspolitik hatte viel im Sinn, nur eines bestimmt nicht: das Glück der Töchter, die verheiratet wurden. Zum ersten Mal betrachten Stefanie und Matthias Ninaus die dynastischen Verstrickungen der Habsburger aus dem Blickwinkel der verkuppelten und verkauften Töchter.

Die Doku „Wien – Stadt der Liebe“ (21.05 Uhr) von Stefan Wolner wandelt danach auf den Spuren des erotischen Wiens im 19. Jahrhundert. Wien zählte damals zu den modernsten und größten Städten der Welt. Der Spittelberg etwa war bekannt für sein stark frequentiertes Angebot an Prostitution, auch an den Basteitoren boten Frauen ihre Dienste gegen Geld an. Und auch der Wiener Kongress entpuppte sich als sehr lukrativ für das Liebesgeschäft.

Um 21.55 Uhr begrüßt Heinz Sichrovsky in der ersten „erLesen“-Ausgabe 2020 Autor Michael Köhlmeier, Journalist und Medienmanager Hans Mahr, Autorin Julya Rabinowich sowie Schriftsteller Bernhard Aichner. Vor Kurzem feierte Michael Köhlmeier seinen 70. Geburtstag, auf den nun auch bei „erLesen“ angestoßen wird. Im Gepäck hat der österreichische Starautor drei neue Bücher. Julya Rabinowich hat mit „Hinter Glas“ die Geschichte über die Emanzipation einer jungen Frau von dem tyrannischen Großvater und einer schwierigen Liebe dabei. Bernhard Aichner nimmt die Leserinnen und Leser in seinem neuesten Thriller „Der Fund“ mit in die Abgründe menschlicher Natur und Hans Mahr stellt in seinem Buch „Hans geht essen“ kulinarische Highlights aus der ganzen Welt vor.

Zum Abschluss des Abends zeigt „Erbe Österreich“ „Österreichische Wahrzeichen – Geschichten rund ums Riesenrad“ (22.45 Uhr): Das Wiener Wahrzeichen zählt zu den Top drei der Touristenattraktionen der Stadt. Heinz Marecek schlüpft für diese ORF-III-Produktion von Regisseur Kurt Mayer in die Rolle des Faktotums Johann Radinger und erklärt das Wiener Wahrzeichen aus einer ganz neuen Perspektive.